facebook Schaltfläche youtube Schaltfläche

Die nächsten Termine

22.09.2017 ¦ 19.30 Uhr

Nimm Platz! Wir haben Besuch.

Mit Reformatorinnen an einem Tisch

Friedenskirche / Gemeindezentrum Königssteele ¦ Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Königssteele

Wir laden ein zu einem Frauenabend in die evangelische Friedenskirche in Essen-Steele. An einem Tisch werden wir sitzen mit Frauen aus der Reformationszeit und aus den folgenden Jahrhunderten, mit Frauen, die ihre Kirche verändert haben, reformieren wollten, mit angepackt haben.

Mit ihnen sitzen wir da – Frauen von heute, aus der Kirche von heute, aus der Zeit heute. Wie habt ihr das gemacht damals? Wie werdet ihr euch gefühlt haben? Was wolltet ihr? Antworten dazu wollen wir in den Geschichten von diesen Frauen finden und uns gegenseitig fragen: Was macht ihr heute? Was wollen wir? Welche Ziele habt ihr in und mit der Kirche heute, haben wir mit unserer Gemeinde?

Mit Zeit zum Ankommen, zum Umschauen und andere Frauen zu treffen beginnen wir um 18.30 Uhr am 22. September in der Friedenskirche. Um 19 Uhr geht es mit einer Einführung los und dann ist Zeit: zum Reden und Hören, zum Essen und Trinken, Fragen und Diskutieren.
Gegen 21.30 Uhr soll der Abend enden.

Der Abend ist eine Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Kirchengemeinden Freisenbruch-Horst-Eiberg, Königssteele und Kray.

Herzliche Einladung dazu, wir freuen uns auf Euch!

Monika Elsner, Hanna Mausehund, Friederike Wilberg

Hinweis

Die Veranstaltung ist Teil des Rahmenprogramms zur Wanderausstellung "Reformatorinnen. Seit 1517" der Evangelischen Kirche im Rheinland: Porträts von Frauen, die sich für die Ausbreitung reformatorischer Bewegungen, Impulse und Gedanken engagierten, sind vom 18. bis 24. September in der Alten Kirche Kray, Leither Straße 33, und in der Friedenskirche, Kaiser-Wilhelm-Straße 37, zu sehen. Anschließend wandert die Ausstellung vom 25. September bis 1. Oktober in das Heliandzentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Freisen-Bruch-Horst-Eiberg, Bochumer Landstraße 270. Auch in Kettwig und Bergerhausen wird die Ausstellung zu sehen sein.

« zurück  |  nach oben ^